Jahresprogramm Naturerlebnisse externer Umweltbildner und Exkursionen 2024 von Naturschutzring und Naturpark

Liebe Naturbegeisterte und Aktive im Naturpark Aukrug,
liebe LehrerInnen und ErzieherInnen, liebe BürgermeisterInnen und PressevertreterInnen,

Wir freuen uns Euch in diesem Jahr noch mehr Naturerleben anbieten zu können! Zum einen hat sich das Jahresprogramm mit Veranstaltungen und Exkursionen von externen Umweltbildnern, zertifizierten Natur- und LandschaftsführerInnen und Menschen mit besonderen Steckenpferden fast verdoppelt. Zum anderen führen auch wir vom Naturpark mit unserem Partner dem Naturschutzring unsere Exkursionsreihe fort und freuen uns bereits jetzt Euch bei einer Mitmachaktion oder Veranstaltung wiederzusehen.

Und vor allem möchten wir uns von ganzem Herzen bei der Vielzahl der Erlebnisanbieter bedanken, denn ohne Eure Leidenschaft für die Natur und Eure Lust, das Wissen mit anderen zu teilen wäre all das gar nicht möglich gewesen, hip hip hurrah!

Wir denken, dass auch in diesem Jahr für jeden Naturparkbewohner oder Touristen auf Stippvisite etwas dabei ist: Ob man nun seinen winterlichen Energiespeicher auftanken möchte, den Boxberg einmal barfuß “erfühlt“ oder gemeinsam auf Sternschnuppen-Jagd geht… Und natürlich drücken wir die Daumen, dass zumindest bis zum anstehendem Märchenspaziergang mit der Schneekönigin die weiße Pracht liegen bleibt 🙂

Verteilt gerne das Jahresprogramm an Freunde und Familien, hängt es in Eurer Einrichtung auf oder überlegt Euch für das nächste Jahr, ob Ihr nicht selbst mit einer Veranstaltung teilnehmen mögt.

Wir sehen uns im Wald, auf der Wiese und in der Heide!

Euer Naturpark Aukrug Team, Bonnie, Frigga und Inka

Inka Harms
Umweltbildung
Naturpark Aukrug e.V.
Bargfelder Straße 10
24613 Aukrug
Tel.: 04873/ 8714-661
Fax: 04873/8714-663
web: www.naturpark-aukrug.com

 
pdfFlyer zu den Naturerlebnissen 2024
 

 
pdfFlyer zu den Exkursionen 2024
 

Hilfen für Obdachlose

Die kalte und nasse Jahreszeit ist für obdachlose Menschen eine besondere Hausforderung. Im Amtsbereich Kellinghusen wird das Ortsbild nur selten geprägt durch Menschen, die auf der Straße leben. Dennoch ist auch hier Obdachlosigkeit ein zunehmendes Problem. In den Großstädten wie beispielsweise Hamburg ist das Leben auf der Straße für viele Menschen der Alltag. Das Stadtbild wird geprägt durch Menschen, die aus vielfältigen Gründen diese Lebensform wählen oder wählen müssen. Gerade die letzte Schneephase mit frostigen Temperaturen hat große Not ausgelöst.

Um hier zu unterstützen, sind freiwillige Helfer für ein gesellschaftliches Miteinander im Einsatz, die Not zu lindern. Auch Jürgen Rebien ist hier begleitend tätig und braucht Ihre/Eure Unterstützung.

Dringend benötigt werden warme Decken, Schlafsäcke, warme Jacken und Winterschuhe.
Wer solche Sachen hat, entbehren kann und will, der möge diese bitte ins Amt mitbringen.

Herzlichen Dank für die Unterstützung!

Orange the World – Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Auch in diesem Jahr heißt es wieder „Orange the World“, eine weltweite UN Kampagne. Diese findet wie jedes Jahr 

vom 25. November – Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

bis 10. Dezember – Internationaler Tag der Menschenrechte

statt.

In diesem Jahr habe ich mich vor Ort für die Aktion “Kleiner PIN – Große Botschaft – Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen“ entschieden.

Unterstützen Sie die Kampagne – setzen Sie ein Zeichen. Durch das Tragen des PINs zeigen Sie Ihre Solidarität mit den Opfern – denn Gewalt ist keine Privatsache. Den PIN und Bezüge für den Fahrradsattel finden Sie bei der Gleichstellungsbeauftragten im Amtsgebäude, Hauptstraße 14, 25548 Kellinghusen, OEG, Raum 241.

Der KulturPass – so funktioniert’s!

Der „KulturPass“ ist ein Angebot der Bundesregierung für alle, die 2023 ihren 18. Geburtstag feiern. Sie erhalten ein Budget von 200 Euro, das sie für Eintrittskarten, Bücher, CDs, Platten und vieles andere einsetzen können. So wird Kultur vor Ort noch einfacher erlebbar. Gleichzeitig stärkt es die Nachfrage bei den Anbietenden.

Um es zu nutzen, muss man sich nur noch über das Online-Ausweis-Verfahren mit dem elektronischen Personalausweis, einer eID-Karte oder einem elektronischen Aufenthaltstitel (eAT) identifizieren. Ab dem 18. Geburtstag steht das Budget dann zur Verfügung. Die Registrierung und Identifizierung ist bereits zu einem früheren Zeitpunkt möglich. 

Der KulturPass ist eine Initiative des Deutschen Bundestags gemeinsam mit der Staatsministerin für Kultur und Medien, Claudia Roth, und Bundesfinanzminister Christian Lindner.

linkWeitere Infos auf kulturpass.de

 

Ist die Online Ausweisfunktion des Personalausweises ist noch nicht freigeschaltet? Dann geht es hier zum Antrag:

linkAntrag auf pin-ruecksetzbrief-bestellen.de

 

Sicher mit dem Taxi nach Hause – zum halben Preis!

Für alle Jugendlichen im Kreis Steinburg gibt es jetzt das MondscheinTicket digital!

Du bist zwischen 15 und 26 Jahren alt und Schüler*in, Azubi, Bufti oder Studierende*r? Dann nutze die Möglichkeit, nachts zum halben Preis sicher mit dem Taxi nach Hause zu kommen! Das MondscheinTicket gilt täglich zwischen 21.00 und 6.00 Uhr morgens und kann für Fahrten innerhalb des Kreisgebietes und 30 km darüber hinaus genutzt werden.

Das „Gute-Nacht-Taxi (GNT)“ wird ab sofort durch das „Mondscheinticket (MST)“ ersetzt.

Und so geht ‘s:

1. Den MondscheinTicket-Gutschein auf www.mondscheinticket.de kaufen (können auch Eltern, Großeltern usw.)
2. Den Gutschein per E-Mail an den Nutzer/die Nutzerin senden* (wenn du ihn selbst nutzen willst, schick ihn an deine eigene E-Mail-Adresse)
3. Jetzt ist der Gutschein als QR-Code in der CityGutschein-App* sichtbar Taxi rufen, Taxi fahren und ganz einfach mit der CityGutschein-App bezahlen

* Für die Nutzung des MondscheinTicket-Gutscheines wird die CityGutschein-App auf dem SmartPhone benötigt. Kein Smartphone? Der QR-Code kann auch ausgedruckt vom Taxifahrer gescannt werden. Die teilnehmenden Taxiunternehmen findest du auf www.mondscheinticket.de.

linkWeitere Infos auf mondscheinticket.de